Kanal 1Zum Einrichten der Kanäle sollte man sich im Vorfeld überlegen, welche Kanäle und Repeater man am häufigsten nutzt. Die Auswahl sollte erstens anhand lokal erreichbarer Repeater erfolgen und zweitens ein öfters benutztes Auswärts-QTH mit einbezogen werden. Was ich in vielen Codeplugs gesehen habe ist die Einrichtung der Relais- und Direktfrequenzen jeweils im Zeitschlitz I und II für den DMR-Betrieb. Bei den heutigen Speicherplätzen von mehr als 1000 Kanälen kann man dies machen, es erfordert aber immer einen immensen Aufwand an Programmierzeit.
Fangen wir mit der Einrichtung einzelner Kanäle an. Dazu klickt man doppelt auf den entsprechenden Kanal und es erscheint folgende Eingabemaske.
145500
















In dieser Maske sieht man die Einstellungen für die Frequenz 145.500 MHz in FM. Da hier keine besonderen Einstellungen notwendig sind gehe ich auch nicht weiter auf die einzelnen Einstellungen ein. Wichtig ist hier nur die Auswahl des Mode - "Analog", bei Name ist es jedem selbst überlassen was er dort einträgt (könnte auch S20 sein etc.). Dann die Frequenz für RX und TX angeben und welche Sendeleistung verwendet werden soll "Power Level". Alle anderen Einstellungen kann man für FM-Direktfrequenzen getrost übernehmen.
In der folgenden Maske werden die Einstellungen für eine Frequenz im 70cm-Band für die Relais-QRG 438,775 MHz im FM-Mode aufgezeigt.438775













Wobei wieder ein Teil der Eintragungen selbserklärend ist. Die RX- und TX-QRG muß jeweils von Hand eingegeben werden, da hier keine automatische Ablage eingestellt werden kann. Die QRG kann in 12.5 kHz Schritten hoch oder runter gestellt werden, was aber bei einer Relais-QRG sicher nicht genutzt wird. Die Sendeleistung (Power Level) ist auf volle Leistung eingestellt. Alle anderen Parameter lassen wir erstmal so wie sie sind.
Als nächstes hier die Eingabemaske für einen digitalen Repeater im Brandmeister-Netz. Bei der Auswahl des Kanal-Namens, der QRG und der Sendeleistung dürfte es also auch hier keine Probleme geben. Beim "Admit Criteria" habe ich leider noch keine Einleuchtende Erklärung gefunden. Aus anderen Codeplugs habe ich diese Einstellung einfach übernommen und auch den Eintrag unter "Color Code" auf 1 gestellt. Wichtig ist nur noch der Eintrag "Contact", da hier die Talkgroup eingestellt wird auf der unsere Aussendung erfolgen soll. Über den Punkt "Repeater Slot" legt man dann den Time-Slot für die zu benutzende Talkgroup fest.
Beim Anlegen von digitalen Repeatern im Brandmeister-Netz sollte man sich auf der Webseite des Brandmeister-Dashboards informieren, welche TG auf dem Repeater in welchem Time-Slot verwendet wird. Diese TG haben wir ja schon bei den "Digital Contact"-Einstellungen festgelegt.
DB0BRO 262


















Dies waren nun erstmal in aller Schnelle einige Ausführungen, welche allen Nutzern eines GD-77 helfen sollen, QRV zu werden. Es werden weitere Informationen folgen, wenn wieder neue Erkenntnisse gefunden wurden.